Wie Musik Ihnen helfen kann, sich besser zu fühlen

Musik mag eine schnelle Methode sein, um Ihre Stimmung zu heben, aber es wird immer deutlicher, dass die Vorteile von Musik viel mehr sind als nur eine vorübergehende Stimmungsaufhellung. In der Forschung wurde gezeigt, dass Musik Ihren Körper und Geist tiefgreifend beeinflusst. Musiktherapie ist in Wirklichkeit ein neuer medizinischer Beruf, der Musik einsetzt, um Menschen beim Heilen zu helfen.

Musiktherapeuten entdecken die Vorteile der Verwendung von Musik, um Krebspatienten, Kindern mit ADS und anderen zu helfen, und sogar Krankenhäuser fangen an, Musik und Musiktherapie einzusetzen, um bei der Schmerzbehandlung, Depressionsprävention, Bewegungsförderung, Patientenruhe und einer Vielfalt zu helfen von anderen Vorteilen, die Musik und Musiktherapie bieten können.

Die heilenden Eigenschaften der Musik

Einige der Auswirkungen von Musik, die helfen, die Wirksamkeit der Musiktherapie zu erklären, sind wie folgt:

Wellen im Gehirn

Musik mit starkem Beat löst nachweislich Gehirnwellen aus, die im Takt des Augenblicks schwingen, wobei schnellere Beats eine schärfere Konzentration und wachsames Denken fördern und langsamere Beats einen friedlichen, meditativen Zustand fördern.

Darüber hinaus hat die Forschung gezeigt, dass die durch Musik verursachte Veränderung der Gehirnwellenaktivität die Fähigkeit des Gehirns unterstützen kann, die Geschwindigkeit nach Bedarf zu ändern, was bedeutet, dass Musik langfristige Vorteile für Ihre Stimmung haben kann, selbst nachdem Sie aufgehört haben zuzuhören.

Atmung und Herzfrequenz

Veränderungen in anderen Körperfunktionen gehen mit Veränderungen in Gehirnwellen einher. Musikänderungen können sich auf die vom autonomen Nervensystem gesteuerten Funktionen auswirken, einschließlich Atmung und Herzfrequenz. Langsamere Atmung, eine langsamere Herzfrequenz und die Aktivierung der Entspannungsreaktion sind Beispiele dafür.

Musik und Musiktherapie können helfen, die schädlichen Auswirkungen von chronischem Stress zu lindern oder zu vermeiden und gleichzeitig Entspannung und Gesundheit fördern.

Geistige Verfassung

Musik kann auch eine positivere Einstellung fördern, was helfen kann, Traurigkeit und Angst zu vermeiden.

Positive oder kathartische Themen in den Texten und der erhebende Klang der Musik können alle zu einem neuen Geisteszustand beitragen.

Dies kann dazu beitragen, zu verhindern, dass die Stressreaktion den Körper verwüstet, und ein hohes Maß an Kreativität und Optimismus aufrechterhalten, was zu einer Vielzahl anderer Vorteile führen kann.

Musiktherapie

Angesichts dieser Vorteile überrascht es nicht, dass die Musiktherapie immer beliebter wird. Viele Krankenhäuser beschäftigen Musiktherapeuten, um bei der Schmerzbehandlung und anderen gesundheitlichen Problemen zu helfen.

Auf eigene Faust Musik nutzen, um Ihre Gesundheit zu verbessern

Musik kann für verschiedene Zwecke verwendet werden, darunter Entspannung, Energiegewinnung bei Erschöpfung, Katharsis bei emotionalem Stress und vieles mehr.

Musik kann uns helfen, den Stress einer langen Reise zu vergessen, uns zu Bewegung anregen und uns zu freudigen Erinnerungen an unsere Vergangenheit führen, was sie zu einem Glücksverstärker und Stressabbau macht.

Die emotionale Wirkung von Musik.

Ausgelassenheit, Mitgefühl und Sensibilität sind nur einige der Emotionen, die Musik hervorrufen kann. Zum Beispiel inspiriert das „Star-Spangled Banner“ Patriotismus, Vivaldis „Four Seasons“ gibt einigen Energie und Elton Johns „The Last Song“ weckt Trauer.

Genieße die Musik.

Musik kann beim Zuhörer starke emotionale Reaktionen hervorrufen. Positive Gefühle dominieren musikalische Begegnungen. Angenehme Musik kann die Freisetzung von belohnungsbezogenen Neurotransmittern wie Dopamin verursachen. Musikinduzierte Dopaminfreisetzungen können die Attraktivität der Umgebung und die Motivation steigern, nach glücklichen Erlebnissen zu suchen und sich danach zu sehnen. Positive Emotionen neigen dazu, unser Denken auf eine Weise zu erweitern, die unserer Gesundheit und Kreativität zugute kommt.

Der Akt der Bindung mit anderen.

Musik gilt als sozialer Kitt, der Solidarität aufbaut und das Miteinander fördert. Die für Bindung, Vertrauen und Intimität wichtigen Hormone Oxytocin und Serotonin werden durch Musik ausgelöst. Allein das Hören von Musik kann helfen, soziale Isolation und Einsamkeitsgefühle zu lindern.

Musik und die Wahrnehmung der Zeit.

Musik ist ein starker emotionaler Reiz, der unsere Zeitwahrnehmung verändert. Beim Hören guter Musik scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen. In Wartezimmern und Supermärkten wird Musik gespielt, um die Verbraucher zum längeren Verweilen und Ausgeben zu animieren, um die subjektive Wartezeit zu verkürzen. Angenehme Musik zu hören scheint die Aufmerksamkeit des Zuhörers vom Lauf der Zeit abzulenken. Wenn die Hintergrundmusik in einem Lebensmittelgeschäft langsam ist, verbringen die Kunden dort mehr Zeit. Wenn Arbeiter sich wiederholende und ansonsten monotone Aufgaben erledigen, können sie Musik hören, um sich zu unterhalten.

Heißhunger wird durch Musik ausgelöst.

Musik wird häufig in Umgebungen gehört, in denen Drogen missbraucht werden, und Musik kann als akustischer Hinweis auf das Verlangen von Menschen mit Sucht dienen. Zum Beispiel kann jemand, der zuvor Cannabis geraucht hat, während er Reggae-Musik hörte, ein Verlangen nach Cannabis haben, wenn er während der Behandlung Reggae-Musik hörte.